Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Die Autorenlesungen

 

Doppel-Lesung: „Liebe oder Illusion?“   Freiburg 31.03.17 um 20:00 im Tibet-Kailash-Haus

Ein Artikel von Journalistin Susanne Hartmann

 

Mitunter entpuppt sich mein Traumprinz als Frosch. Manchmal nehme ich Menschen intuitiv wahr. Ein anderes Mal sitze ich einer Illusion auf. Wie kann ich meine Wahrnehmung schulen? Wie verwandle ich falsche Vorstellungen in wahrhaftiges Fühlen?

Das Autorenduo Sylvia Führer und Matthias Bartels entführte sein Publikum in die Welt der Möglichkeiten, die in uns allen stecken. Im mit 80 Zuhörern voll besetzten Saal des Tibet-Kailash-Hauses verbreitete sich eine angeregte Atmosphäre. Zu verdanken war dies der einfühlsamen und humorvollen Darbietung beider Autoren und einem aufmerksamen Publikum.

 

 

 

Die Pädagogin Sylvia Führer versetzte in Erstaunen mit ihren Gesichtern von Liebe und Illusion. Untermalt von magisch-surrealen Bildern des mexikanischen Malers Octavio Ocampo entwarf sie Illusions-Gesichter, die uns an der Nase herumführen. In ihrem Buch "Liebe oder Illusion?" entwirrt sie Wunschträume, entwickelt, auf spielerische und gleichzeitig tiefsinnige Weise, neue Handlungsmöglichkeiten. Ein Bild verwandelt sich beim Nähertreten von einem Dämon in einen Engel, der zwei Kinder begleitet. Ein anderes zeigt, von ferne gesehen, einen Totenkopf. Kommen wir näher, erkennen wir zwei Schachspieler unter einem Gewölbe.

Das illusionäre Gesicht der Strategie will den Angehimmelten mit allerlei Tricks und Plänen erobern, vergisst aber den Anderen in seinem Wesen wahrzunehmen. Sieben illusionäre Gesichter entwirft Sylvia Führer in ihrem Buch, die überraschen, uns schmunzeln lassen und zum Nachdenken bringen. Wir können diese in Gesichter der Liebe verwandeln. Übungen und Meditationen laden ein, die eigene Gefühlswelt zu klären.

Der Logopäde Matthias Bartels veranschaulichte, wie wir unser angeborenes Talent der zwischenmenschlichen Intuition bewusster anwenden können. Er hat eine Methode entwickelt, diese Gabe besser zu spüren, sie von Illusionen zu unterscheiden und sie konstruktiv einzusetzen. Er zeigt in seinem Buch "Der intuitive Blick" und in Kursen praktische Übungen, um diese Prozesse bei sich selbst zu vertiefen. Matthias Bartels plädiert für einen reflektierenden Umgang mit der uns allen angeborenen Intuition. Bei uns wissenschaftlich kaum etabliert, ist sie in Ländern, wie den USA oder beim Militär, längst Gegenstand von Untersuchungen.

 Interessiert setzte sich das Publikum mit Fragen auseinander, wie: Wie komme ich an Illusionsfallen vorbei? Wie kann ich Eigenschaften eines Anderen erkennen? Worin besteht dessen Wesenskern?

Mit Freiwilligen aus dem Publikum gestaltete er Übungen, um zu erleben wie intuitives Wahrnehmen funktioniert. Das intuitive Wahrnehmen ob mit oder ohne Blickkontakt entlarvt oft mehr, als wir ahnen. Wir können neue Wege beschreiten, um einander in respektvoller und differenzierterer Weise zu begegnen – und Vorurteile damit zu vermeiden. Wir lernen, uns selbst zu vertrauen, lernen ein Gefühl dafür zu entwickeln, wann unsere intuitive Wahrnehmung zutrifft (Meta-Intuition), spüren schnell, ob der Andere in unserem Leben eine Rolle spielen könnte. Die Besucher beteiligten sich lebhaft mit eigenen Erfahrungen an der Diskussion.

Im Anschluss bestand Gelegenheit zu persönlichen Gesprächen mit den Autoren und dazu, sich deren Bücher signieren zu lassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Sylvia Führer: Liebe oder Illusion? Vom Überkick zum Überblick. Bestoff Verlag 2017, 12,90 €. ISBN 978-3-96133-072-0

 www.sylvia-fuehrer.de

 

 Matthias Bartels: Der intuitive Blick. Die Kunst der spontanen Wahrnehmung. Königsfurt Verlag. 12,99 €. ISBN 3-89875-038-8

 

www.intuitive.de

 

 Weitere Details Lesungsankündigung

 Plakat/ Flyer

 

 

 

Mediathek Bad Krozingen, Mittwoch 16. März 2016, 19:30

 

Mediathek Bad Krozingen

Bahnhofstr. 3b

79189 Bad Krozingen

 

Den Flyer mit ausführlichen Information finden Sie hier,

Die Pressemitteilung lesen Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Yoga und Pilates Center / Rückgrat Freiburg Alter Zollhof

So, 29. November 2015, 19:00

Musikalisch umrahmt durch den Konzertgitarristen Achim Langenkämper

Adresse: Güterhallenstr. 7 / 11, 79106 Freiburg (Früherer Güterbahnhof)

 

 

Details finden Sie hier sowie das Plakat zur Lesung.

                                  

                                                                                  

 

 Artjamming, 12. Juni 2015, 20:00 Mit Gitarre

Adresse: Günterstalstr. 41, 79102 Freiburg, www.artjamming.de

 

Die Autorin Sylvia Führer las aus ihrem neuen Buch „Liebe oder Illusion?“.

Achim Langenkämper umrahmte die Lesungen mit Gitarren-Improvisationen im klassischen Stil. Vor und nach der Lesung brachte Achim Langekämper eigene Kompositionen im Flamenco-Stil zur Aufführung.